• DSC_0002-2.png
  • DSC_0024.png
  • IMG_0075.png
  • IMG_0080.png
  • IMG_0089.png
  • _DSC0008_neu.jpg

 

Der Stein - Ein edles Material 

Wir können Steine werfen, uns über sie beklagen, über sie stolpern, an ihnen hochklettern oder sie zum Bauen einer Trockensteinmauer verwenden. 

Der Bau einer Trockensteinmauer ist ein alt überliefertes Handwerk, dass früher meist in Weinbergen für den Bau von Weinterrassen, aber jetzt auch immer öfter für die Gestaltung im Garten zur Anwendung kommt. Trockensteinmauern haben bei richtiger handwerklicher Verlegung aufgrund ihrer Wasserdurchlässigkeit, besseren Stand als Betonmauern. Sie sind bei Frost elastischer, passen sich an und sind durch die Reibung der Steine stabil. Trockensteinmauern benötigen kaum Energie und schonen die Umwelt. Sie bestechen durch ihre Ästhetik und sind ökologisch sehr wertvoll. 

Besonderheiten aus Trockensteinen: 

  • Stützmauern 
  • Treppen 
  • Brunnen 
  • Kräuterschnecke 
  • Hochbeete 
  • Sitzgelegenheiten 

Trockensteinmauern haben seit Jahrhunderten die Natur gestaltet, darin Netze gezeichnet und die Landschaft verschönert. 

"Der Stein ist ein Rücken, der gemacht wurde, um die Zeit zu tragen" - Federico Garcia Lorca, Spanischer Schriftsteller, 1898-1939

 

 

© 2017 Your Company. All Rights Reserved. Designed By JoomLead